Der Würzburger Rechtsanwalt Chan-jo Jun beantwortete beim Lehrermedientag viele Publikumsfragen rund um das Thema "Datenschutz". Foto: Silvia Gralla

Lehrermedientag: Hilfe im Medien-Dschungel

Digitale Medien sind längst im Kinderzimmer angekommen. Schon im Grundschulalter haben Kinder häufig Zugang zu Smartphones und Tablets. Bei Jugendlichen stehen besonders Plattformen wie YouTube oder Instagram hoch im Kurs.

Auch vor den Klassenzimmern macht die Digitalisierung nicht Halt. Den Herausforderungen und Chancen der Entwicklung widmete sich der dritte Lehrermedientag, den die Mediengruppe Main-Post am Mittwoch in der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg ausrichtete. Etwa 150 Lehrkräfte nahmen an der Fortbildungsveranstaltung teil.

In vielen Schulen haben digitale Medien bereits ihren Platz gefunden. „Anfangs gab es Bedenken, aber mittlerweile haben wir festgestellt, was für eine Bereicherung digitale Medien im Unterricht sind“, berichtete Johannes Benkert von seinen Erfahrungen an der Fachoberschule in Bad Neustadt. Dort sei das Smartphone bereits in den Unterricht integriert, so der Lehrer. Anderer Lehrkräfte erzählen von interaktiven Tafeln und Tabletkoffern an ihren Schulen.

KLASSE!-Projekt: Medienkunde interaktiv gestalten

Das KLASSE!-Projekt der Mediengruppe Main-Post unterstützt Lehrkräfte dabei, den Schülern die Medienwelt näherzubringen. „Der Fokus liegt auf dem Thema Medienkunde“, so Maria Faiß. Die Werkstudentin hat das KLASSE!-Projekt gemeinsam mit dem Projektteam von Grund auf überarbeitet und digitalisiert. Beim Lehrermedientag gab sie dem Publikum einen Einblick in die modernisierte Version. Das Projekt richtet sich an Schüler von der fünften bis zur zwölften Klasse. Für jüngere Kinder gibt es KLASSE!-Kids, ein eigenständiges Programm für die Grundschule.

Im Rahmen des KLASSE!-Projekts bekommen die teilnehmenden Schüler kostenlos die Tageszeitung und einen Zugang zu den digitalen Angeboten der Main-Post. Ergänzend steht Lehrmaterial zur Verfügung. „Unser Ziel war es, ein Projekt zu schaffen, das Schüler und Lehrer gleichermaßen fesselt“, sagte Faiß. Durch Videos, E-Learnings und Quizze hat das Projektteam die neue Version zeitgemäß und interaktiv gestaltet. 

Themen sind die Medienlandschaft, verschiedene journalistische Darstellungsformen und der richtige Umgang mit den Medien. Welche Bausteine des Programms die Klasse bearbeitet, sei der Lehrkraft überlassen, so Faiß. "Jeder Lehrer kann das Projekt so auf die Bedürfnisse seiner Klasse anpassen."

Video

Keine Angst vor dem Datenschutz

Das digitale Zeitalter bringt jedoch nicht nur Vorteile mit sich. Ein Thema, das auch Pädagogen immer wieder ins Schwitzen bringt, ist der Datenschutz. Seit die EU im vergangenen Jahr die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingeführt hat, herrscht an vielen Schulen große Verunsicherung.

Darf ich eine Klassenliste aushängen? Ist es verboten Schüler mit der privaten Kamera zu fotografieren? Und was ist mit den Fotos im Jahresbericht? Der Würzburger Rechtsanwalt Chan-jo Jun brachte mit seinem Vortrag an vielen Stellen Licht ins Dunkel. "Ich möchte dazu animieren, den gesunden Menschenverstand zu benutzen", sagte der IT-Spezialist. Denn nicht alle Gerüchte rund um die DSGVO seien wahr. Besonders wichtig ist laut Jun, dass die Verordnung nicht für Privatpersonen gilt und auch nur, wenn es sich um eine automatisierte, systematisierte Datenverarbeitung handelt. "Wenn Eltern auf dem Schulfest fotografieren, fällt das also nicht unter die DSGVO", erklärte der Anwalt auf eine Frage aus dem Publikum.

Eine einfache Lösung gibt es aber nicht immer. Oft komme es auf den speziellen Fall an, so Jun. "Aber wenn Sie einen guten Grund für ein Foto oder eine Namensliste haben, ist vieles möglich." Abschrecken lassen solle man sich von der DSGVO aber nicht.

Was ist der Lehrermedientag?
Der bayerische Lehrermedientag ist eine Veranstaltung 16 bayerischer Tageszeitungsverlage, die sich 2019 zum dritten Mal den Herausforderungen der modernen Medienwelt widmete. Die Verlage richteten in allen sieben Regierungsbezirken an ihrem jeweiligen Standort Fortbildungen aus und hatten dazu Experten aus Praxis, Lehre und Forschung eingeladen. Die Mediengruppe Main-Post veranstaltet den Lehrermedientag für die Region Mainfranken. Initiator des Lehrermedientages ist der Verband der Bayerischen Zeitungsverleger, ein Zusammenschluss von 36 bayerischen Zeitungsverlagen.