Digitale Hausaufgabe

Bilder bewerten

Zum journalistischen Alltag gehört es auch, eines oder mehrere passende Fotos zu einem Artikel auszusuchen. Doch nicht alle Bilder sind gleich gut. Manche sind verwackelt, unscharf oder einfach zu dunkel. Dabei haben die Fotos eine wichtige Rolle: Sie ziehen in den Artikel und animieren zum Lesen. Deshalb ist es wichtig, dass nicht nur die Geschichte gut ist, sondern auch das Foto.

Sieh dir die folgenden Bilder an und bewerte das Motiv und die fotografische Qualität. Welches Foto ist für eine Veröffentlichung geeignet? Erkläre deine Entscheidung.

a.) An einer viel befahrenen Kreuzung soll die Vorfahrtsregelung geändert werden.

b.) Der Artikel handelt von dem Denkmal Urania-Weltzeituhr am Alexanderplatz in Berlin.

c.) Dieses Bild ist für einen Polizeibericht geschossen worden. Er handelt davon, dass ein Falschparker auf dem Parkplatz der Notfallambulanz steht.

d.) Das Bild soll als Schmuckbild in der Zeitung erscheinen.

e.) In einem Würzburger Wohngebiet herrscht große Parkplatznot, dennoch soll es für das Gebiet keinen Bewohnerparkausweis geben.

f.) Der Eiffelturm ist ein berühmtes Wahrzeichen Frankreichs. Jedoch mögen ihn nicht alle Franzosen.

g.) Die Geschichte erzählt von zwei Männern und deren langjähriger Freundschaft.

h.) Die Anwohner in diesem Wohngebiet werden bald nicht mehr so frei in den Himmel sehen können, da ein großer Bürokomplex gebaut werden soll.

Presserat spielen

Der Deutsche Presserat beschäftigt sich mit der freiwilligen Selbstkontrolle der deutschen Presse und Publizistik und setzt sich für den Schutz der Pressefreiheit ein. Eine weitere wichtige Aufgabe des Presserats ist das Bearbeiten von Beschwerden. Der Deutsche Presserat ist unabhängig von staatlichem Einfluss. Obwohl in Deutschland Medienfreiheit herrscht, endet diese, wenn fremde Rechte verletzt werden. Gleichzeitig entspricht nicht jeder Medienbericht einem verantwortungsvollen Journalismus, auch wenn er mit dem Recht vereinbar ist. Als Grundlage für die tägliche Arbeit von Journalisten dient der Pressekodex mit seinen verschiedenen Richtlinien.

2015 gingen beim Deutschen Presserat knapp 2.400 Beschwerden ein. Der Presserat prüft jede einzelne Beschwerde und entscheidet, ob sie begründet ist und sanktioniert wird.

Nun bist du an der Reihe! Du bist Mitglied im Presserat. Wie hättest du bei den nachfolgenden Beispielen entschieden? Begründe warum.

1.) Als Grundlage für die Beurteilung der Beschwerden dienen dem Presserat die 16 Ziffern im Pressekodex. Wenn der Kodex verletzt wurde, hat der Presserat verschiedene Sanktionsmöglichkeiten. Schau sie dir an, um die Beispiele bewerten zu können.

Folgende Links helfen dir dabei:
www.presserat.de/pressekodex
www.presserat.de/pressekodex/ein-fall-fuer-den-presserat

2.) Bewerte folgendes Beispiel anhand der Richtlinien. Begründe deine Entscheidung.

Ein Medium berichtet ausführlich über das Gewinnspiel Lotto. Auf vier Seiten werden verschiedene Beiträge zum Thema abgedruckt. Ein Grund für die Veröffentlichung ist unter anderem das 60. Jubiläum des „Lotto 6 aus 49“. Das Thema wird von mehreren Seiten beleuchtet. Auch die Risiken des Glücksspiels sowie die Suchtgefahr werden dargestellt. Die Zahl der Gewinner und die Träume, die man sich durch einen Gewinn erfüllen kann, stehen im Vordergrund. Die geringe Wahrscheinlichkeit eines Gewinns wird nicht erwähnt. Das Medium titelte mit „Das Millionen-Geschäft mit dem Glück“. Im Online-Angebot ist eine Lotto-Anzeige zu den Artikeln geschaltet.

3.) Bewerte folgendes Beispiel anhand der Richtlinien. Begründe deine Entscheidung.
Bei einem schweren Unglück kommt eine Schulklasse ums Leben. Ein Medium veröffentlicht sowohl im Print als auch online mehrfach Namen und Fotos der Opfer. Von einigen sind auch Wohnorte, Berufspläne, Hobbies und andere private Dinge angegeben. Die Fotos haben die Redakteure aus sozialen Netzwerken wie Facebook oder von öffentlich ausgehangenen Bildern abfotografiert. Außerdem veröffentlicht das Medium ein Klassenfoto, auf dem aber die Gesichter verpixelt dargestellt sind. Auch die Lehrerin, die ums Leben kam, ist auf einem Bild zu sehen und ist mit abgekürztem Namen genannt. Auf dem Internetauftritt wurden trauernde Angehörige der Opfer abgebildet. Nach kurzer Zeit wurden diese Bilder jedoch wieder entfernt.

4.) Bewerte folgendes Beispiel anhand der Richtlinien. Begründe deine Entscheidung.
„Traurige Diagnose! Sie ist unheilbar krank!“ – mit diesem Artikel berichtet ein Medium über die norwegische Prinzessin Mette-Marit Tjessem Høiby. Auf dem Titelblatt wird mit „Sie weint nur noch – Mette-Marit – Schock- Diagnose – Die Prinzessin ist unheilbar krank“ auf den Beitrag aufmerksam gemacht. Dazu ist die weinende Mette-Marit auf dem Cover abgebildet. Im Artikel selbst wird mitgeteilt, dass die Prinzessin an einer „ausgewachsenen Depression“ leide. Das hätten „Palastinsider“ verraten. Für die Depression gebe es keine Heilung, heißt es darin weiter. Das Foto ist schon einige Jahre alt. Es wurde bei einer Trauerfeier aufgenommen.

5.) Schau dir die Statistiken der Beschwerden beim Presserat an. Von wem kamen in den vergangenen Jahren die meisten Beschwerden?

6.) Beim Blick auf die Beschwerden im Jahresverlauf fallen die Anstiege der eingegangenen Beschwerden 2010 und 2015 besonders auf. Finde die Gründe dafür heraus. Gab es besondere Ereignisse? Notiere deine Quellen.

7.) Recherchiere welches Medium von 1986 bis 2015 die meisten Rügen erhielt.

Nachricht verfolgen

Wählt eine Nachricht aus der aktuellen Main-Post-Ausgabe aus. Am besten eignet sich für diese Aufgabe ein Aufmacher.
Das kann ein lokaler Artikel sein oder aus der Politik, dem Sport, der Wirtschaft, der Kultur oder aus Franken.

Aufgaben:

1.) Sucht den Print-Artikel auch online auf der Main-Post-Homepage unter www.mainpost.de. Wo ist der Artikel zu finden (Lokal, Politik, Wirtschaft, etc.)? Gab es Schwierigkeiten? Wie bist du vorgegangen?

2.) Vergleiche den Print-Artikel mit dem Online-Artikel. Sind sie identisch? Wie unterscheiden sie sich? (Anordnung der Bilder, Zwischenüberschriften, Anzeigen, etc.)

3.) Gibt es in der Online-Version weitere Inhalte wie Videos, Hyperlinks, Archiv-Beiträge, Umfragen? Was thematisieren sie?

4.) Gibt es in der Online-Version Leserkommentare? Wenn ja, was wird dort thematisiert?

5.) Welche Regeln müssen Online-Nutzer beachten? Wie nennt man diese Regeln?

6.) Verfolgt die Nachricht auch auf anderen Main-Post Kanälen:
facebook.com/mainpost
twitter.com/mainpost

Überregionale Online-Seiten:
www.bild.de
www.spiegel.de
www.stern.de
www.focus.de
www.sueddeutsche.de

Downloads